Thema: Piratenpartei


Anzeigen

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37
Forum: Politik und Gesellschaft
Die Community diskutiert über In- und Auslandspolitik, Zeitgeschehen, Wissenschaft, Astronomie und Soziologie.
      
   
  1. #11
    bub

    Standard

    Das ist doch nicht mehr als ein Club, der aus einem unerfindlichen Grund tatsächlich glaubt sie hätten Zukunft.
    Früher oder später vl., aber um das zu schaffen müssen die noch viel, seeehr viel ausarbeiten und investieren. Und da werden sie sich schwer tun.
    Sollten sie das schaffen wollen, dann müssen sie jedenfalls angasen. Jetzt haben sie noch den Vorteil teilweise als "innovativ" dazustehen, je mehr Zeit aber vergeht in der sie genau nichts weiterbringen (innen als auch außen), desto uninteressanter wird's für die Leute werden sich mit dieser Partei zu beschäftigen.
    Geändert von bub (30.07.2009 um 18:57 Uhr)

  2. #12

    Standard

    Ich reiß den Laden hoch und rette Deutschland! Wenn ich kandidiere dann wählt mich!

  3. #13

    Standard

    Also ich finde die Idee nicht komplett unnütz. Dass so eine Partei nicht regierungsfähig ist und das Parteiprogramm auf nur wenige (mehr oder minder befürwortenswerte) Details beschränkt ist, ist denke ich jedem Wähler dieser Partei klar.

    Die Idee hinter der Sache ist doch, dass man durch eine möglichst hohe Stimmenanzahl Aufmerksam macht auf diverse Themen, die von den etablierten Parteien vernachlässigt oder völlig falsch angegangen werden.

    Gegen derartiges Wahlverhalten habe ich an sich nichts einzuwänden.

  4. #14

    Standard

    Die einzig wahre zu wählende Partei ist DIE PARTEI. Angeblich laut dem lächerlichen Wahlausschuss, ist DIE PARTEI eine Spaßpartei, wohlzumerken dabei die SPD an den Wahlen teilnimmt...

  5. #15

    Standard

    Zitat Zitat von Lichtnahrung
    Affig und naiv.
    Kannst du uns deine Gedanken etwas etwas näher bringen?

  6. #16

    Standard

    Zitat Zitat von Ripper08 Beitrag anzeigen
    Also ich finde die Idee nicht komplett unnütz. Dass so eine Partei nicht regierungsfähig ist und das Parteiprogramm auf nur wenige (mehr oder minder befürwortenswerte) Details beschränkt ist, ist denke ich jedem Wähler dieser Partei klar.

    Die Idee hinter der Sache ist doch, dass man durch eine möglichst hohe Stimmenanzahl Aufmerksam macht auf diverse Themen, die von den etablierten Parteien vernachlässigt oder völlig falsch angegangen werden.

    Gegen derartiges Wahlverhalten habe ich an sich nichts einzuwänden.
    Ich seh das ziemlich ähnlich. Bei der EU Wahl habe ich die Piraten schon gewählt und ich werde auf der kommenden Wahl auch wieder ein Kreuz neben "Piraten" setzen.

    Einfach aus dem Grund weil ich mich von den "großen" Parteien nicht angesprochen fühle. Ich bin sehr gespannt wieviel Prozent der Stimmen an die Piraten gehen. Bei der EU hatten sie auch schon 0,8 %, was ich nicht wenig finde. Mittlerweile werden mehr Menschen auf die Piraten aufmerksam. Wenn man sich das auf mein/studiVZ ansieht hat diese Partei mittlerweile mehr "Anhänger" als jede andere Partei. Halte 5% vielleicht für sehr hochgegriffen, aber bei der nächsten Wahl gibt es sicher mehr Stimmen.

    Regierungsfähig sind die natürlich nicht. Aber ich will meine Stimme nicht durch Nichtwahl oder an die CDU verschwenden. Vielleicht bringts was, wenn es ein paar Leute in den Bundestag schaffen, die "da oben" auch Ahnung haben von dem was die "großen" verbieten wollen.

  7. #17

    Standard

    Ich hab mich auch durchs Wahlprogram der Piraten gelesen, bevors zur Europawahl ging. Mein Kreuz hab ich aber woanders gemacht. Themen wie Internetzensur sind schön und gut, aber es gibt wesentlich wichtigere Dinge.

    Aber komische Parteien gibts genug, siehe Rentner- oder Frauenpartei, insofern auch nichts ganz neues.

  8. #18

    Standard

    Ich muss zuerst sagen, dass ich mich noch nicht durch das komplette Parteiprogramm der "Piraten" gelesen habe, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie zu einigen sehr wichtigen Dingen keine Lösung anbieten.

    Die Internetzensur und der gläserner Bürger sind nicht die allerwichtigsten Probleme in unserer Gesellschaft, aber dennoch nicht zu verachten. Und genau diese Probleme werden von den "großen" Parteien kaum angesprochen.

    Ich kann nur zustimmen, dass die Piratenpartei definitiv keine regierungsfäige Partei ist und wahrscheinlich auch nie sein wird, aber selbst wenn es nur ein paar in den Landtag/Bundestag schaffen, wäre dort dann immerhin eine Stimme vertreten, die das anspricht, was viele Internetnutzer denken.

    Das gleiche kann man ja z.B. bei der Tierschutzpartei o.ä. wiederfinden.

  9. #19

    Standard

    Das gleiche kann man ja z.B. bei der Tierschutzpartei o.ä. wiederfinden.
    Oder bei den Grünen vor einigen Jahren.
    Irgendwie muss so eine Partei ja mal anfangen, der Rest kommt dann später. Und die Frage ist natürlich auch ob ich die wähle bei denen ich sicher weiß dass sie etwas tun werden das mir so nicht passt oder jemand der darüber nichts aussagt.

    Insgesamt bin ich auch etwas skeptisch, die Tauss-Sache war ein ziemlicher Schuss in den Ofen ("Der wegen Kinderpornographie aus der SPD geschmissene Jörg Tauss ist den Piraten beigetreten die sich gegen Sperren gegen Kinderpornographie einsetzen") und auch sonst ist noch nicht alles perfekt.

    Aber immerhin wurde das Thema etwas hervorgehoben und sogar die CDU macht sich mit den "CDU Piraten - Medienkompetenz in der Union. Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein!" lächerlich.

  10. #20

    Standard

    sie haben ein paar nette ideen, wie man so manche gesetzte ändern könnte. aber mehr nicht!
    sie haben (zur Zeit) eine viel zu einseitige Orientierung.


    Für mich scheint es so, das so manche super Ideen dieser Piraten schlecht für die Deutsche Wirtschaft währen!

    Falls es die Partei durchsetzen kann, das das Urheberrecht nach dem Tod des Musik-Künstlers erlischt, werden viele Plattenfirmen aus Deutschland auswandern und in Nachbarländern weitermachen.

    Dies ist eine Partei von ein paar unzufriedenen Leuten, die ein paar dinge ändern wollen.
    Die Großen Parteien wie CDU, SPD, FDP und Grüne haben ebenso gute Ideen, aber dazu genug macht, diese Durchusetzen!
    Die Großen Parteien sind besser wie sie in letzter Zeit wirken!

Dieses Thema konnte dir nicht weiterhelfen?
Kein Problem! In unserer Community darfst du nach Anmeldung neue Themen eröffnen!
Erstelle einfach gleich hier ein eigenes Thema im Forum :)
nicht fündig geworden?
...einfach hier weiter suchen:
Loading