Thema: der zukünftige beste Freund des Menschen

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
Forum: Philosophie
Das Forum für einen regen Austausch über Religion, Mystik, Spiritualität, Esoterik, Magie und Astrologie.
      
   
  1. #1

    Standard der zukünftige beste Freund des Menschen

    -->
    Beim Surfen bin ich heute auf dieses Video gestoßen und ich dachte bevor der Elmer der einzige ist der hier (mehr oder weniger sinnvolle) Threads eröffnet, informiere ich euch einfach mal darüber was mich im Moment so beschäftigt

    Blinky? on Vimeo

    Vielleicht ist das Ende etwas übertrieben, aber vor allem der Anfang hat mich zum nachdenken gebracht. Werden wir künftig unseren Kindern tatsächlich Maschinen kaufen, welche sie dann bespaßen und mit ihnen spielen?
    Als Haushaltshilfe, finde ich, ist das eine Sache, aber sobald es darum geht dass ein Roberter auch die Aufgaben eines Freundes ect. übernehmen sollen beunruhigt mich etwas, schließlich ist so ein Roberter der dir immer Recht gibt und dich nicht kritisiert, egal was du tust doch wesentlich einfacher im Handling als ein menschlicher Freund, mit dem man sich auch hin und wieder auseinandersetzen muss...
    So kleine Roberterexperimente haben wir ja sogar aktuell auch in Deutschland. Eine Art "Schmuseroberter" wird gerade in Altenheimen an dementen Patienten getestet, damit sie dass Gefühl haben dass jemand für sie da ist. Ich bin für alles was die Lebensqualität dieser Menschen verbessert, aber ich habe Bedenken dabei zu was das führen könnte...

    Vielleicht sehe ich auch alles viel zu schwarz, aber wenn ich daran denke wie viele Menschen ich täglich in der Uni sehe, welche lieber in ihne Smartphones glotzen als sich ernsthaft miteinander zu unterhalten, dann sind meine Bedenken eventuell doch nicht ganz unbegründet.

    Edit: Zumindest gibt es schon diverse Robo-Mensch-Feundschaften in Hollywood :
    http://www.telegraph.co.uk/culture/c...m.html?image=4
    Geändert von Streichholz (21.10.2014 um 19:26 Uhr)

  2. #2

    Standard

    Roboter, egal welcher Art, werden in erster Linie entworfen um dem Menschen zu dienen oder um ihn in gewissen Dingen zu entlasten. So sagen das zumindest die Hersteller. Ich glaube eher das es aus bequemlichkeit ist und wenn ich die technische Entwicklung der letzten 20 Jahre betrachte dann macht mir etwas mit dem Namen SKYNET mehr Angst als ein Schmuseroboter.

  3. #3

    Standard

    Immer diese Schwarzmalerei gegenüber neuen Technologien, keine Ahnung wie oft die Menschheit ihren eigenen Abgesang bereits angestimmt hat nur weil sie sich vor der nahenden Zukunft fürchtete. Fakt ist, die Leute haben schon vor Büchern gewarnt, dann vor dem Radio, Fernseher, Computer, Internet und nun die Robotik, ganz so als würde alles so heiß gegessen werden wie es gekocht wird, und dennoch ist nichts gravierendes passiert.

    Was verstehst Du bitte unter ernsthaft, und ist eine Diskussion denn automatisch ernsthafter wenn sie F2F geführt wird? Ich habe da durchaus gegenteilige Erfahrungen gesammelt. Eigentlich sind die Menschen sogar noch kommunikativer geworden durch die neue Medien, jetzt wo sie sich ohne Probleme asynchron unterhalten können und sich nicht mehr nur mit den Dumpfbacken in ihrer Umgebung begnügen müssen.

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von MisterB Beitrag anzeigen
    Immer diese Schwarzmalerei gegenüber neuen Technologien, keine Ahnung wie oft die Menschheit ihren eigenen Abgesang bereits angestimmt hat nur weil sie sich vor der nahenden Zukunft fürchtete. Fakt ist, die Leute haben schon vor Büchern gewarnt, dann vor dem Radio, Fernseher, Computer, Internet und nun die Robotik, ganz so als würde alles so heiß gegessen werden wie es gekocht wird, und dennoch ist nichts gravierendes passiert.
    Hier muss ich dir vollkommen zustimmen.
    Wir, Menschen, brauchen keine Roboter, die uns versklaven und die Kontrolle über uns übernehmen, weil wir selbst schlimmer in dem sind, was wir den von uns entwickelten Robotern vorwerfen.
    Man sollte nicht mit der Angst in die Zukunft schauen, weil alles sowieso nicht so kommt, wie wir es uns heute vorstellen. Also sollten wir uns lieber darauf freuen

  5. #5

    Standard

    Warum sollte gerade von der Robotik eine Gefahr ausgehen, das leuchtet mir nicht ein. Ne Spülmaschine ist auch nix anderes als ein Roboter. Die Informationstechnologie finde ich da schon wesentlich unberechenbarer. Wir begeben uns immer tiefer und tiefer in die anscheinend so bequeme Cyberwelt, die Trennung zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit hat sich in den letzten 20 Jahren unstrittig dramatisch geändert, und unsere Handlungsoptionen werden mehr und mehr von Großunternehmen festgelegt, ohne dass gefühlte Grenzen übertreten werden. Vermutlich verschieben sich diese aber laufend. Schwierig abzuschätzen was das für Folgen hat. Auch kann man diese Entwicklung nicht einfach mit Fernsehen oder Radio in eine Schublade werfen, vielleicht mit dem Buchdruck, aber selbst der hatte keine so weitreichenden und umfassenden Konsequenzen für die Weltbevölkerung wie die Informationstechnologie seit Mitte der Neunziger. Ich benutze ja schon lange vorrangig Ubuntu als Betriebssystem, das lässt mich glücklicherweise in Ruhe, aber das was bei Android, Windows etc. abgeht nimmt langsam absurde Formen an. Wieviele Sätze man da durchliest, Fragen beantwortet, Knöpfe drückt, Nachrichten beiseite wischt, Bedingungen zustimmt... Man wird vom Akteur zum Reakteur.... Irgendwann bestimmt der Kühlschrank noch von selbst was wir essen sollen. Natürlich kann man nicht in die Zukunft schauen, aber dass uns Entscheidungen und die eigenständige Erarbeitung ihrer Gründe mehr und mehr abgenommen werden, sollte jedem klar sein.

    Roboter, die soziale Aufgaben übernehmen sollen, oder körperliche Nähe bereitstellen, sehe ich eher positiv. So ein Roboter ist viel kooperativer als es ein Mensch jemals sein kann. Menschen die in solchen Maschinen Trost finden, hätten andernfalls vermutlich überhaupt keinen Kontakt. Ich denke sozial isolierte Menschen und die gesamte Gesellschaft könnten davon profitieren. Natürlich sollten diese Maschinen dann wenn möglich offline laufen, und einen offenen Quelltext haben.

  6. #6

    Standard

    Man sollte nicht zuviel Angst vor der Zukunft haben. Ohne Technik und Fortschritt geht es eben nicht. Die Maschinen müssen aber "beherrschbar" bleiben

  7. #7

    Standard

    Ich stehe dem völlig offen gegenüber. Irgendwie ist das ja auch spannend, wie sich alles technisch weiterentwickelt.

  8. #8

    Standard

    Och ich hätte auch nichts gegen ein wenig Hilfe einzuwenden.

  9. #9

    Standard

    Mmh, ich sehe diese „Automatisierung“ mit dem berühmten lachenden und ebenso weinenden Auge. Einerseits ist es ja toll, wir haben dadurch immer weniger zu tun, das Leben wird einfacher. Andererseits werden dadurch auch immer mehr Jobs wegfallen, die Menschen fauler und fauler und damit noch fetter (knallhart gesagt, ist aber so). Man sieht das ja gut in der Autobranche, das ist ja nur noch Fließband und wird heute schon größtenteils mit Robotern erledigt - was früher halt echte Menschen gemacht haben. Mmh, mal schauen, wo das alles noch hinführt?!

  10. #10

    Standard

    erst letztens warnten einige Forscher und Erfinder vor der künstlichen Intelligenz und Robotic. Viele halten das wiederum für Blödsinn, ich meine man sollte sich die Robotic zu Nutze machen, aber nicht die Intelligenz der Maschinen zu unterschätzen. Eine gewisse Vorsicht ist auch im Netz angebracht.

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Dieses Thema konnte dir nicht weiterhelfen?
Kein Problem! In unserer Community darfst du nach Anmeldung neue Themen eröffnen!
Erstelle einfach gleich hier ein eigenes Thema im Forum :)
nicht fündig geworden?
...einfach hier weiter suchen:
Loading

Ähnliche Themen

  1. verliebt in die beste Freundin, die wiederum mit meinem besten Freund zusammen ist!
    Von Daniel1995x1 im Forum Familie, Freunde, Partnerschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 17:22
  2. Der beste Freund des Ex-Freundes...
    Von Fledermaus im Forum Familie, Freunde, Partnerschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 18:07
  3. Zeitaufteilung Freund/Beste Freundin
    Von -DaRkAnGeL- im Forum Familie, Freunde, Partnerschaft
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 02:40
  4. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.11.2004, 15:59
  5. beste Freundin von Freund
    Von fantamaus im Forum Familie, Freunde, Partnerschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.06.2004, 11:12