Thema: Gibt es Gott?

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58
Dankesbaum4Dankeschöns
Forum: Philosophie
Das Forum für einen regen Austausch über Religion, Mystik, Spiritualität, Esoterik, Magie und Astrologie.
      
   
  1. #1

    Standard Gibt es Gott?

    -->
    Zitat Zitat von ELMER Beitrag anzeigen
    Ich glaube an das was ich sehe, anfassen, riechen und schmecken kann. Aber was soll man von solchen tiefreligiösen alten Säcken erwarten die sich der modernen Welt verschließen?
    Dann gibt es in deiner Welt keine Viren, Bakterien, Mikroorganismen, Atome, elektr. Strom, Gase usw.... Gruess mir die Gluecksbaerchis. Auch wenn ich nicht an Gott oder was auch immer glaube, so hoert die Welt nicht vor unserer Nase auf.

    Nun, da der Kommentar von einem Herrn "DENIZ YÜCEL" stammt, gehe ich mal davon aus, dass der Schreiber da eher einen ganz anderen religiösen Hintergrund hat, der sich schon seit sehr langer Zeit nicht gut mit dem "Alten Sack" in Rom steht... Aber was solls. Recht hat er trotzdem.
    Es gibt auch arabische Christen?

  2. #2
    ELMER

    Standard

    Viren, Bakterien, Mikroorganismen, Atome
    "Siehst" du unterm Mikroskop.
    elektr. Strom
    "Siehst" du wenn du den Lichtschalter drückst.
    Gase
    "Riecht" man.
    Gruess mir die Gluecksbaerchis.
    Jetzt wirste komisch!
    Auch wenn ich nicht an Gott oder was auch immer glaube, so hoert die Welt nicht vor unserer Nase auf.
    Hab nie behauptet dass das bei mir der Fall wäre.
    Geändert von Maezinha (25.03.2013 um 16:55 Uhr)

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von ELMER Beitrag anzeigen
    "Siehst" du unterm Mikroskop.

    "Siehst" du wenn du den Lichtschalter drückst.

    "Riecht" man.

    Jetzt wirste komisch!

    Hab nie behauptet dass das bei mir der Fall wäre.
    DU willst klugscheissern?
    Dann erkläre mir doch bitte wo du elektrischen Strom siehst wenn du den Lichtschalter drückst. Man sieht die Auswirkungen aber mehr auch nicht. Edelgase sind zB geruchslos. Das heisst es gibt für dich nur riechbare Gase wie Ammoniak. Was ist aber mit Sauerstoff oder CO2?

    Aber damit du weiter nur an Dinge glaubst die man mit den Sinnen bemerken kann, hier noch ein paar Beispiele: Quarks, dunkle Materie, Gravitation, schwarze Löcher, Licht...
    Geändert von Maezinha (25.03.2013 um 16:55 Uhr)

  4. #4
    ELMER

    Standard

    DU willst klugscheissern?
    Du hast gefragt und ich geb nur ne Antwort
    Dann erkläre mir doch bitte wo du elektrischen Strom siehst wenn du den Lichtschalter drückst.
    An der Glühbirne. Die fängt so toll an zu leuchten. Gäbe es keinen Strom, gäbe es kein Licht.
    Man sieht die Auswirkungen aber mehr auch nicht.
    Das reicht doch schon. Würde ich nur einmal die Auswirkungen eines Gottes sehen dann würde ich auch dran glauben.
    Edelgase sind zB geruchslos. Das heisst es gibt für dich nur riechbare Gase wie Ammoniak.
    Dort wo ich arbeite schweißen wir Kupfer. Dafür verwenden wir Helium. Helium ist ein Edelgas. Man riecht es nicht aber es ist da. Das weiß ich weil ohne dieses Gas die Scheißnaht Poren enthalten würde. Und wenn ich es einatme klinge ich wie Mickey Mouse. Darum weiß ich das es DA ist und seinen Zweck erfüllt.
    Was ist aber mit Sauerstoff oder CO2?
    Was soll damit sein? Sauerstoff braucht man zum atmen und CO2 wird, unter anderem, von Autos produziert. Sauerstoff fühle ich beim einatmen, CO2 sehe ich aus Auspuffrohren kommen.

    Du ziehst das ganze auch jetzt ins lächerliche. Um an einen Gott zu glauben bedarf es bei mir schon mehr als ein Buch wo uralte Geschichten drinstehen von denen keine belegt ist.
    Geändert von Maezinha (25.03.2013 um 16:56 Uhr)

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von ELMER Beitrag anzeigen
    An der Glühbirne. Die fängt so toll an zu leuchten. Gäbe es keinen Strom, gäbe es kein Licht.

    Das reicht doch schon. Würde ich nur einmal die Auswirkungen eines Gottes sehen dann würde ich auch dran glauben.
    Und damit widersprichst du dir doch nun wieder selbst. Du glaubst nur an etwas, dass du siehst. Du siehst aber nicht den Strom sondern nur seine Ursachen, was mit den Dingen passiert.
    Man kann zB Licht nicht sehen, sondern nur die Gegenstände von denen es getroffen wird (deine gesamte kleine Welt da draußen). Jetzt aber zu sagen, dass man Licht sehen kann, weil man doch alles im Licht erscheint ist leider falsch.
    Betrachtet man nur das Endresultat könnte ich doch genauso behaupten, dass Erdbeben, Vulkanausbrüche, Sturmfluten oder eine Sonnenfinsternis von einem Gott kommen müssen. Das sind immerhin die Beweise. Dass diese Dinge alle anders passieren betrachten wir hier nicht. Genauso wie du keinerlei wissenschaftliche Fakten beachtest.
    Vestehe mich nicht falsch. Ich bin der letzte der an Gott -oder was auch immer-, die Kirche oder sonst solch einen Kram glaubt. Ich bin nur nicht so einfältig alles unsichtbare zu leugnen.
    Geändert von Maezinha (25.03.2013 um 16:56 Uhr)

  6. #6

    Standard

    Hier geht es doch um die Frage, ob Gott existiere oder nicht.
    Natürlich ist die Aussage, "ich glaube nur das, was ich sehe ...... " nicht präzies formuliert. Wer denken kann, erkennt sofort, dass er gemeint hat, was er direkt sieht oder die Wirkung sieht, .......

    Und bei diesem angeblichen Gott ist es definitiv nicht so, weder ist er noch seine angebliche Wirkung irgend wo oder irgend wie sichtbar. Also muss davon ausgegangen werden, dass es ihn nicht gibt und die ganzen Geschichten nur erfunden sind.

  7. #7

    Standard

    Meiner Meinung nach gibt es bestimmt irgendetwas dort oben. Ob ich es allerdings Gott nennen würde ist dann eine andere Frage

  8. #8

    Standard

    „Gibt es Gott?“ – ist eine Sch****frage! Das impliziert erstmal, dass es ein männlicher Gott ist, dass es überhaupt nur einen Gott gibt und vor allem das es sich anscheinend um eben den christlichen Gott handelt! Dazu kommt, dass niemand beweisen kann, das es Gott gibt, ebenso wenig wie man beweisen könnte, dass es ihn nicht gibt.

    Es ist immer eine Sache des Glaubens, ob man nun an eine höhere denkende Entität glauben möchte oder nicht. Sicher könnte ich jetzt Gründe aufzählen, weshalb ich glaube, dass es eben diese gibt, aber wozu? Ich will hier niemanden bekehren…

    Nur soviel: An den christlichen Gott, wie ihn die Bibel darstellt, glaube ich nicht. Vielleicht gab es tatsächlich ein höheres Wesen, das von der Anbetung der Menschen lebt und ihnen die Ideen der Bibel gab… Wer weiß…

  9. #9

    Standard

    Also der Satz "ich glaube nur das was ich sehe" ist meiner Meinung nach auch übertragen zu verstehen. Das Licht wird auch mit dem Verstand gleichgesetzt, z. B. Wenn man sagt: "elmer ist ein helles bürschchen." oder, meist ironisch "eine Leuchte" , "hier geht mir ein Licht auf", "I see" im Englischen. Und etliche mehr, wenn man mal kurz nachdenkt. In diesem Sinne kann ich Elmers Aussage durchaus nachvollziehen. Und manchmal sagt man eben etwas ohne großartig darüber nachzudenken. Man verwendet Wörter intuitiv... Deswegen finde ich diese Haarspalterei etwas unangebracht. Die Frage ob es Gott gibt oder nicht ist in der Tat sehr unpräzise. Selbst zwei katholische Pfarrer werden unterschiedliche Vorstellungen von Gott haben. Fragt man irgendwelche zufälligen Menschen, bekommt man noch wesentlich unterschiedlichere Antworten. "Gott ist die Natur", "Gott ist die Liebe", "Gott ist die Urkraft, welche den Beginn des Universums ausgelöst hat". Viele dieser Aussagen sind meiner Meinung nach unproblematisch, wenn auch oft unnötig kompliziert. So wie ich das sehe(!!), ist Gott nicht notwendig, und die Annahme seiner Existenz wirft Fragen auf, die nur mit weiteren Verstrickungen verknüpft sind. Viele Fragen sind auch in einem gottlosen Weltbild unbeantwortet, aber das gibt keine "Extrapunkte" für die These Gott. Am Ende landet man immer bei einem Dogmatismus bzw einer Behauptung, die sich nicht aus Fakten erschließen lässt, die für alle gleichermaßen zugänglich sind (Objektivität).
    Geändert von baedr (26.03.2013 um 04:51 Uhr)

  10. #10

    Standard

    Die Frage "Gibt es Gott" ist generell überflüssig.
    Jeder kann sich die Frage selbst stellen und für sich individuell antworten, aber verallgemeinert ist diese Frage totaler Schwachsinn.

    Wie gesagt, ist es ja von Person zu Person unterschiedlich, was man überhapt als Gott sieht.

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Dieses Thema konnte dir nicht weiterhelfen?
Kein Problem! In unserer Community darfst du nach Anmeldung neue Themen eröffnen!
Erstelle einfach gleich hier ein eigenes Thema im Forum :)
nicht fündig geworden?
...einfach hier weiter suchen:
Loading

Ähnliche Themen

  1. Gibt es ein Gott-Gen ?
    Von Cobain im Forum Gesundheit, Körper, Geist und Süchte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 01:58
  2. Das ist Gott! - überwachungsstaatdiskussion
    Von Jason im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 22:46
  3. Warum es keinen Gott gibt.
    Von Cobain im Forum Philosophie
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 17:36
  4. ??? Gibt es GOTT ????
    Von Hawk im Forum Philosophie
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 06.07.2004, 20:29
  5. Gott ist tot
    Von Tyler im Forum Philosophie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.03.2002, 18:33