Hi,

bei indischen Philosophen gilt die Zunge als einer der fünf arbeitenden Sinne und hat als solcher einen Drang aktiv zu sein. Wir kennen das von uns auch oft selber, man kann nicht den ganzen Tag schweigen, stattdessen gibt man lieber überall seinen Senf dazu; das ist nur zu verständlich und in einem Diskussionsforum auch erwünscht. Was man aber beachten muss: Solche Diskussionen haben auch eine gewisse Dynamik, die mit zunehmender Zeit zum letzten Beitrag immer weiter abnimmt bis sie schließlich ganz verschwindet.

Nun sind 'philosophische' Themen aber oft zeitlos, nicht an bestimmte Ereignisse gebunden, sodass man geneigt ist, jederzeit seine Meinung kundzutun. Auch das ist nicht unerwünscht. Wenn nach oft seitenlanger Diskussion und mehreren Monaten Abstand wieder jemand einen Beitrag zum Thema verfasst, ist das aber leider oft nicht mehr als ein mehr oder weniger gehaltloses Statement zum Eröffnungsbeitrag, das alle anderen nicht würdigt. Daher bitten wir euch, doch einige Punkte zu beachten:
  • Lest und beantwortet nicht nur den ersten Beitrag
  • Beachtet auch die nachfolgenden Beiträge
  • Nehmt darauf bezug
  • eröffnet ggf. ein neues Thema
  • verzichtet sonst ausnahmsweise auf euer Recht der freien Meinungsäußerung.

Vielen Dank,

euer PP-Team.