Sherlock Holmes wohnte in der 221b Baker Street... Ich weiß aber, dass die Baker Street zu Zeiten von Doyle nur bis 100 nummeriert war - jetzt frage ich mich, wie es kommt, dass man heutzutage in die Baker Street gehen kann und sie besichtigen kann... Das hat doch dann nichts mehr mit dem wahren Sherlock zu tun!

Wann hat jemand die 221b erfunden? Warum? Ist die Adresse tatsächlich an der Stelle, an der Doyle sie gern haben wollte?

Ich bin verwirrt. Hat man das nur gemacht, damit Fans sich Holmes nahe fühlen können?