Thema: Aufraffen zum Sport und auf zum abspecken

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
Dankesbaum1Dankeschöns
Forum: Gesundheit, Körper, Geist und Süchte
Diätetische Ernährung, Fitness, Medikamente, Krankheiten, Psychologie, Drogen
      
   
  1. #21

    Standard

    -->
    Ich schaffe es auch irgendwie nie so richtig, am Sport dranzubleiben. Dass ich seit ca. zwei Monaten aber 2 mal die Woche joggen gehe, ist schon sehr gut für mich mal gucken wie lange ich noch durchhalte

  2. #22

    Standard

    Ich habe mir angewöhnt gleich nach dem Aufstehen und vorm ins Bett gehen Liegestütze zu machen. Die stärken den ganzen Körper.... Und jaaaaaa.... Ich fühle da schon ein wenig das Sixpack wachsen und mein Rücken schmerzt nicht mehr so. Sonst ist Laufen für mich gut. So bleibt man fit und bekommt den Kopf frei

  3. #23

    Standard

    Für einen Sixpack musst du allerdings noch etwas mehr machen als nur Liegestütze. Aber immerhin ein Anfang. Woher kommen die Rückenbeschwerden, Maulwurf? Falsche Haltung? Verspannungen? In dem Fall solltest du Übungen machen, die gezielt auf deinen Rücken gehen und die Muskulatur stärken. Wärme hilft gut bei der Lockerung der Muskulatur und Verspannungen, falls es mal akut ist mit dem Schmerz. Lies dir auch den Punkt "Dynamisches Sitzen" durch http://www.abc-pflaster.de/dynamisches-sitzen
    Kann im Alltag auch helfen. Erwische mich z.B häufig, dass ich ewig gleich sitze. Genauso verhält es sich mit dem Blinzeln. Vor dem PC starre ich viel und wundere mich abends, warum die Augen wehtun.
    Geändert von Kano (26.03.2015 um 09:09 Uhr)

  4. #24

    Standard

    Ich bin schon lange Kraftsportler und meiner Meinung nach sollte man sich dazu überhaupt nicht aufraffen müssen. Es sollte ganz von alleine kommen, sonst trainiert man auch nicht gut genug. Allein der Gedanke etwas für den Körper zu tun muss erstmal Einzug in den Geist erhalten. Nicht nur als Mittel zum Zweck.

  5. #25

    Standard

    Zitat Zitat von Maulwurf3 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir angewöhnt gleich nach dem Aufstehen und vorm ins Bett gehen Liegestütze zu machen. Die stärken den ganzen Körper.... Und jaaaaaa.... Ich fühle da schon ein wenig das Sixpack wachsen und mein Rücken schmerzt nicht mehr so. Sonst ist Laufen für mich gut. So bleibt man fit und bekommt den Kopf frei
    Morgens nachm Aufstehen habe ich ganz andere Sorgen als gleich Liegestütze zu machen

  6. #26

    Standard

    Leute, im Grunde muss man nur mal seinen Allerwertesten hochbekommen. Wer dann regelmäßig Sport macht, für den wird das schlicht zur Gewohnheit. Hab da übrigens einen schönen Artikel gefunden, wie man(n) seinen inneren Schweinhund überwinden kann. Schaut mal hier, ist eigentlich recht passend ausgedrückt: Mehr Sport: 9 Tipps gegen den inneren Schweinehund | MenChannel.DE

  7. #27

    Standard

    Ich habe zusammen mit meinem Freund vor ein halbes Jahr angefangen, Sport zu treiben. Dabei unterstützen wir uns gegenseitig. Wir motivieren uns gegenseitig, was ja von Vorteil ist, wenn beide an einem Strang ziehen.

    Zur Belohnung gibt es einen Wellnessurlaub auf Ischia, den wir schon vor Monaten auf Bella-Ischia.de gefunden haben.

    Am Anfang war es schwierig, aus dem gewohnten Trott herauszukommen, aber nach und nach ging es.

  8. #28

    Standard

    Pilates kann ich ohne Umschweife empfehlen. So kann man eine Grundmuskulatur aufbauen, auf der man später dann weitere Sportarten hinzuziehen kann. Alles immer Schritt für Schritt angehen.

  9. #29

    Standard

    Man muss sich immer feste Termine setzen, an denen man dann wirklich auch hingehen MUSS. Ich muss mich auch sehr oft zwingen, obwohl ich lieber an dem Tag eher auf der Couch liegen würde. Umso glücklicher bin ich dann immer, wenn ich ausm Studio wieder rauskomme, weil es ja sooo gut getan hat. Der Schweinehund muss überwunden werden.

  10. #30

    Standard

    Hallo alle zusammen,
    also ich gehöre auch nicht zum Typ "aufraffen und durchhalten", aber ich hab statt zum Sport mich zu zwingen, mehr Bewegung in den Alltag integriert. Statt Auto nehme ich Rad, laufe kurze Wege statt Starßenbahn zunehmen, etc. Ich beweg mich durch diese Methode ca 2h am Tag... Das ist mein Ausgleich!

+ Antworten + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Dieses Thema konnte dir nicht weiterhelfen?
Kein Problem! In unserer Community darfst du nach Anmeldung neue Themen eröffnen!
Erstelle einfach gleich hier ein eigenes Thema im Forum :)
nicht fündig geworden?
...einfach hier weiter suchen:
Loading

Ähnliche Themen

  1. [Schule] Kann mich einfach nicht zum Lernen aufraffen ...
    Von Winthor im Forum Karriere und Bildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 19:58
  2. abspecken^^
    Von afr00r im Forum Gesundheit, Körper, Geist und Süchte
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 15:59
  3. Sport Moderator ?
    Von asdf im Forum Webplanet Support
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2001, 14:40